Achtung: geballtes Know-How! – OERlabs goes iMedia

Was sind OER?

Wo findet man OER?

Wie können OER veröffentlicht bzw. geteilt werden?

Wie können OER weiterentwickelt werden?

Welche Kriterien gibt es für gute OER?

Und welche rechtlichen Voraussetzungen müssen dabei beachtet werden?

 
Die Lehramtsstudierenden der TU Kaiserslautern haben sich die kurze und knackige Beantwortung dieser Fragen im Rahmen des Projekts „OERlabs – (Lehramts-)Studierende gemeinsam für OER ausbilden“ zu Eigen gemacht. In zwei Infoshops präsentierten die Studierenden anderen OER-Interessierten auf der diesjährigen iMedia am 30. Mai – der Veranstaltung für Schul- und Unterrichtsentwicklung – ihre bisherigen Arbeitsergebnisse.

Mit Hilfe eines selbst produzierten interaktiven kahoot-Quiz, einem Erklärvideo, einer Sketchnote und einer Google-Präsentation verdeutlichten die Studierenden das praktische Potenzial der offenen Bildungsmaterialien und regten zur selbstständigen Produktion selbiger durch die Lehrer*innen an. Ein erster Schritt in Richtung langfristige Etablierung der OER in der Lehrer(aus)bildung haben die Studierenden an der iMedia damit getan und hoffen auf viele Nachahmer.

Creative Commons Lizenzvertrag Gerne weiterverwenden! Dieser Artikel (Text) ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Der Urheber soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Mirjam Bohnert für oerlabs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.