Herbst-Update 2018: Die Arbeit am Open Book, das „O“ der Medienpädagogik, Cordoba und ein Abschied

Eine Sticky note mit Ausrufezeichen

Der Abschluss des Multistakeholder-Dialogs in Köln und Kaiserslautern liegt nun bereits etwas zurück. Die Abschlussberichte zu den Veranstaltungen finden sich hier:

Die aktuellen Arbeiten am Open Book

Das Team der OERlabs schreibt seitdem intensiv am „Open Book“, um die Projekterfahrungen zu dokumentieren und nachhaltig zu kommunizieren. Mehr Informationen zum Open Book wird es in den nächsten Monaten auf dieser Seite geben. Wir hoffen sehr, dass durch das Open Book das Projekt anschlussfähig wird und ggf. an anderen Orten fortgeführt werden kann. Das Werk soll unter CC0-Lizenz freigegeben werden. Derzeit überlegen wir auch, wie die Publikation möglichst gut die (Schul)praxis erreichen kann.

Bei Fragen oder Anregungen zum Open Book gerne melden: kontakt@oerlabs.de

DGfE-Sektion Medienpädagogik will das „O“ in Medienpädagogik ergründen

Wir freuen uns sehr, dass auch die Arbeiten am Projekt Impulse in Richtung Medienpädagogik ausgesendet haben, welche nun aufgegriffen werden (Tweet):

https://twitter.com/m_andrasch/status/1043077525042343936

Wer mitmachen möchte findet hier Infos (Tweet):

Besuch bei QUA-LiS NRW

Das Kölner Team war am 26. September 2018 außerdem zu Gast bei der Qualitäts- und UnterstützungsAgentur – Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW), um über die Projektergebnisse und das Vorhaben „Open Book“ zu informieren.

Lessons learned der OER-Kolleg*innen

Wer nicht bis zum Open Book warten möchte, findet bereits auf OERinfo von anderen Projekten der BMBF-Förderlinie die jeweiligen „Lessons Learned in 5×5 Zeilen“:

https://open-educational-resources.de/tag/5×5/

Synergie Sonderband „Projekte der BMBF-Förderung OERinfo 2017/2018“

Weiterhin wurde ein Sonderband der Fachzeitschrift Synergie veröffentlicht (kostenfrei herunterladbar):

OER-Info Projekte 2017/2018

Fall Cordoba bestärkt noch einmal Relevanz von freien Inhalten

Der EuGH hat aktuell eindeutig festgestellt, dass auch für Vorträge von Schüler*innen auf Schulwebseiten keine Ausnahmen bzgl. des Urheberrechts gelten. Hintergründe zum Fall, bei welchem ein Schüler ein urheberrechtlich geschütztes Bild auf die Schulwebseite geladen hatte und diese Nutzung durch den Fotografen abgemahnt wurde:

Bei Bildern unter freier Lizenz gibt es auch einige Details zu beachten – aber es finden sich zahlreiche Fotos von Cordoba, welche auch für die Veröffentlichung auf der Schulwebseite geeignet gewesen wäre. Ein Modell, wie Schüler*innen mit freien Lizenzen vertraut gemacht werden können, hatte André Hermes in einer OERlabs-Veranstaltung in Köln vorgestellt: https://oerlabs.de/openlab-unterrichtsmaterial-und-wissen-im-internet-teilen/

Cordoba bei Nacht
Ein Cordoba-Foto unter freier Lizenz –  Harvey Barrison, Córdoba 2015 10 23 2794 (25613822584), CC BY-SA 2.0

Abschied aus den OERlabs: Matthias Andrasch

Zu Ende September werde ich, Matthias Andrasch, das OERlabs-Team verlassen. An dieser Stelle noch mal einen herzlichen Dank an alle Teilnehmer*innen und Projektunterstützer*innen an der Universität zu Köln sowie den Kolleg*innen in Kaiserslautern. Ich hoffe sehr, dass die UzK-Akteure am Thema Offenheit dran bleiben und weiterhin ein offener Dialog zu solchen Themen betrieben wird. Das Ziel des Projekts war es stets, gemeinsam gute Lehre zu gestalten und zeitgemäßes Lernen zu ermöglichen. OER und offene Praktiken können hier einen Beitrag leisten, darauf deuten für mich auch die Projektergebnisse hin. Traumhaft wäre es für mich, wenn das Projekt „OERlabs“ in (ähnlicher oder gerne auch stark veränderter) Form tatsächlich an anderen Standorten oder in anderen Kontexten durchgeführt wird.

So long and thanks for all the fish.

An der UzK sind in Bezug auf die OERlabs weiterhin Sandra Hofhues als auch Bence Lukács Ansprechpartner. Kontakdaten: https://www.hf.uni-koeln.de/35535

Titelbild des Beitrags: Foto von Seele baumelt (Pixabay, CC0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.