OER@TUK – Ein Raum zum Remixen

Passend zum Cocktailshaker-Logo der OERlabs wurde der OER@TUK-Raum am vergangenen Mittwoch, den 19. Juli 2017, mit alkoholfreien bunten Cocktails und ebenso buntem Programm eröffnet.

In lockerer Atmosphäre konnten sich die Kooperationspartner*innen, OER-Interessierte und Student*innen erstmals kennenlernen und zu den individuell erzeugten offenen Bildungsmaterialien austauschen. Neben den präsentierten Sketchnotes, Videos und QR-Codes zu weiterführender Literatur informierten die Multistakeholder über die bisherigen Fortschritte im OER-Projekt. Außer den OERlabs-Verantwortlichen der TUK, JProf. Mandy Schiefner-Rohs und Constanze Reder, war auch das Mitarbeiter-Team der Universität zu Köln – Matthias Andrasch und Bence Lukacs – angereist, um die Produkte und die Vorgehensweise in der Pfalz unter die Lupe zu nehmen. Begleitet von leckeren Cocktails der mobilen Cocktailbar “Leopold Cocktails & more”, ermöglichte der neue Raum somit zwei Stunden lang den Austausch, die Diskussion und ganz praktische Veranschaulichung von und über OER.

Zukünftig dient der Raum den Expert*innen und Studierenden – alle zwei Wochen freitags – als kreativer Ort des Produzierens und Remixens offener Bildungsmaterialien sowie dem Ausprobieren unterschiedlicher methodischer Herangehensweisen.

OER@TUK nimmt damit also Fahrt auf in Richtung Sensibilisierung und selbstverständlichen Umgang mit OER.

Creative Commons Lizenzvertrag Gerne weiterverwenden! Dieser Artikel (Text) ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Der Urheber soll bei einer Weiterverwendung wie folgt genannt werden: Mirjam Bohnert für oerlabs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.